Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Der rote Faden - Die Landpomeranze

Der rote Faden

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Und ich bin alleine. Natürlich bin ich nicht wirklich allein, ich habe ja meinen Sohn. Aber mittlerweile fehlt eben doch eine erwachsene Person in meinem Leben. Auch wenn ich wirklich gerne alleine lebe und die Vorteile des Single-Seins zu schätzen weiß, so wäre es an einem Samstagabend zum Beispiel doch schön, nicht alleine auf der Couch zu liegen. Selbstverständlich habe ich viele Leute um mich herum. Ich habe meine Familie, meine Freunde und meine Kollegen, die ich an meinem Leben teilhaben lassen kann. Aber die kann und will ich nicht immerzu mit meinem Sorgen und Problemen belästigen. Ich habe das Gefühl, dass in meinem Leben ein roter Faden fehlt. Das soll nicht heißen, dass ich einen Mann als meinen roten Faden brauche. Aber das Warten und die Ungewissheit was oder ob noch kommt, macht mich mürbe. Ich bin immer in Habacht-Stellung und eine Grundanspannung ist permanent da.

Es fehlt mittlerweile eben doch der eine Mensch. Mir fehlen Gespräche. Gespräche mit einem Menschen, dem ich mich anvertrauen kann. Ein Mensch, der mein Leben mit mir teilt und ich sein Leben mit ihm. Gedanken auszutauschen, gemeinsam lachen, gemeinsam traurig sein. Denn traurig bin ich schon recht häufig. Ich hätte gerne jemanden, mit dem ich über die Kriege auf der Erde trauern kann, über den Hunger in der Welt und über all die schlimmen Dinge, die unserem Planeten angetan werden.

Ich suche nicht den, der mir meine Fragen beantwortet, sondern den, dem ich sie einfach stellen kann. Wo ist der, der mich in den Arm nimmt, wenn ich einen stressigen Arbeitstag hatte? Oder der dem ich einfach davon erzählen kann? Ich suche den, der mir sagt, dass er auf mich wartet, wenn ich mit meinen Freundinnen unterwegs bin. Ich warte auf den, den ich bekochen kann und der mir sagt, dass ihm mein Essen schmeckt. Ich hoffe auf jemanden, dem ich aus meinem Lieblingsbuch vorlesen kann und mit dem der Fernseher ausbleibt, weil wir uns so viel zu erzählen haben. Wann kommt der, der mir nicht das Blaue vom Himmel verspricht, sondern der die Hände aus den Taschen nimmt und mitanpackt. Ich wünsche mir den, der mit uns die Welt bereisen möchte. Und ich vermisse den, der mir die Haare aus dem Gesicht streicht und sagt, dass alles gut wird, auch wenn er weiß, dass es das nicht wird. Mir fehlt der, der mir eine Wärmflasche macht, weil mir so kalt ist. Ich brauche den, mit dem ich mich streiten und danach wieder versöhnen kann. Mir fehlt der, der mir am Nikolaustag meinen Stiefel befüllt. Und vor allem wünsche ich mir den, der immer noch interessant und liebenswert ist, wenn die Gläser der rosaroten Brille auf einmal klar sind.

Ich will nicht suchen, ich möchte finden. Ich will nicht warten, ich möchte aufbrechen. Ich will nicht traurig sein, sondern lachen. Ich will keiner Wunschvorstellung hinterherjagen, sondern den roten Faden wiederfinden. Vielleicht im nächsten Jahr….

You may also like...

1 Response

  1. Silke sagt:

    Also ich werde gerne von dir “belästigt”. Und 2016 wird dein Jahr, das weiß ich… :*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>