Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/web876/html/plp/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Partnersuche im Internet – eine Welt für sich - Die Landpomeranze

Partnersuche im Internet – eine Welt für sich

Obwohl ich mich bis jetzt gesträubt hatte, habe ich mich letzte Woche spaßeshalber im Internet bei einer Partnerbörse angemeldet. Eigentlich waren es tatsächlich sogar zwei. Bei der ersten hatte ich mich dummerweise vorher nicht richtig über die Modalitäten erkundigt. Ich konnte mich zwar kostenlos anmelden, aber um alle Dienste uneingeschränkt zu nutzen, hätte ich einen monatlichen und ziemlich hohen Beitrag zahlen müssen. Die Handhabung war recht einfach und als erstes mussten diverse Fragen beantwortet werden, die dann nachher festlegen zu wem ich denn passen könnte. Die Liste war lang und es gab tatsächlich ein paar Herren, mit denen ich mehr als 100 der sogenannten Matching-Points (also Übereinstimmungen) hatte. Die Profil-Fotos der infrage kommenden Herrn werden verpixelt dargestellt (was ich an sich erst mal positiv fand – denn im Umkehrschluss ist meins dort auch nicht für jeden sichtbar). Trotzdem konnte ich aber einige für mich absolute No-Go’s, wie z.B. eine Glatze, eine Wallemähne oder einen Irokesenschnitt erkennen. Ansonsten muss man sich hier natürlich schon auf die Selbstbeschreibung des Gegenübers verlassen.

Wenn ich dann einen Mann tatsächlich interessant fand, was leider nicht so oft vorkam, konnten wir genau zwei Nachrichten austauschen. Danach wurden die Nachrichten geschwärzt und ich bekam eine Information, dass ich diese Nachricht nur als “Premiummitglied” lesen könne. Auch die Fotofreigabe (also ein klares Foto ohne Verpixelung) funktionierte natürlich nur als Premiummitglied. Diese Mitgliedschaft kostet eine Menge und ich hätte mich für mehrere Monate binden müssen. Da ich dazu aber definitiv nicht bereit bin, habe ich mein Profil kurzerhand wieder gelöscht.

Nach diesem Reinfall habe ich mich bei meinen Single-Kolleginnen erkundigt, die mir dann eine kostenlose Flirt-Seite empfahlen. Also ran an den Speck, dachte ich…    Das Anmeldeprozedere war wesentlich weniger aufwendig, als bei der vorangegangenen Seite. Kurze Zeit später wurden mir die Männer angezeigt, die sich in meinem angegeben Umkreis und in der von mir gewünschten Altersgruppe befinden. Eventuelle Übereinstimmungen muss man anhand des Profilbesuchs selber herausfinden. Was mich allerdings dann dort erwartete, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können.

Recht schnell hatte ich mehrere Besucher auf meinem Profil und bekam auch einige Nachrichten. Auf dieser Seite sind die Bilder nicht verpixelt, also konnte ich sofort sehen, wer mich da anschreibt. Was mich schockiert hat, waren nicht die Männer die weit über 20 Jahre älter waren und mich gleich zu einem Eis einluden. Auch nicht die, die sich selber als attraktiv und sportlich bezeichneten, was aber, nach Begutachtung der hochgeladenen Bilder, meiner Definition von genau diesen Adjektiven in keinster Weise entsprach. Es waren die, die mir schon in der allerersten Nachricht die Frage stellten, wann wir uns denn treffen könnten, um in die Kiste zu hüpfen – und das war natürlich nicht der Wortlaut, der in den Nachrichten gewählt wurde ;) Ich bin wirklich nicht prüde, aber das hat mich tatsächlich schockiert. Nach einigen solcher Nachrichten habe ich mein Profil auf dieser Seite auch wieder gelöscht. Das Projekt “Partnersuche im Internet” habe ich somit zu den Akten gelegt.

So musste ich feststellen, dass der virtuelle Weg einen Freund zu finden definitiv nicht meiner ist. Ich bin und bleibe eine Landpomeranze, die scheinbar in mancherlei Hinsicht zu naiv ist und die jetzt wieder den konventionellen Weg geht, einen Partner zu finden. Ich gehe zukünftig einfach mit offenen Augen durch die Welt… Vielleicht läuft er mir beim Einkaufen über den Weg oder vielleicht auch bei einem meiner seltenen Partybesuche. Vielleicht aber auch nicht und dann ist es eben so. Wir werden sehen was die Zukunft in dieser Hinsicht für mich bereit hält. Ich bin auf jeden Fall gespannt und werde Euch auf dem Laufenden halten!

You may also like...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>