Senderwechsel

Ich bin umgestiegen… Über zwei Jahrzehnte habe ich den jungen Sender des WDR gehört. Früher noch WDR1, seit 1995 dann Einslive.

Morgens wurde ich von Einslive mit dem Radiowecker aus den Träumen gerissen. Mittags nach der Schule und später nach der Arbeit war mein erster Gang zum Radio! Während jeder Autofahrt oder beim Joggen… Bei mir läuft ständig das Radio und bislang war es immer Einslive. Leider musste ich den letzten Monaten feststellen, dass ich einfach nicht mehr zum Hörerkreis von Einslive gehöre. Dabei ist die Musikauswahl kein Problem, denn viele aktuelle Lieder höre ich sehr gerne. Es sind eher die Themen die mich einfach nicht mehr interessieren. Insbesondere die Beiträge über Schulen/Schüler oder Unis/Studenten passen nicht mehr zu meinem Alltag. Die Schulzeit ist bei mir nun doch schon ein paar Jahre her… Und ich muss zugeben, dass mich die Comedy-Sequenzen auch nicht mehr ansprechen. Das was ich früher sehr witzig gefunden hätte, nervt mich jetzt ziemlich.

Daher hab ich  den Sender gewechselt und bin nun also WDR2 Hörer. Dabei habe ich festgestellt, dass einige der früheren Einslive Moderatoren wie z.B. Sabine Heinrich, Thomas Bug und Michael Dietz mit mir zu WDR2 umgezogen sind. Das gefällt mir, denn dann weiß ich, dass nicht nur ich aus den Einslive-Schuhen rausgewachsen bin.

Heute morgen kam dann ein Bericht über den heutigen Schulanfang für die Erstklässler und der Moderator erzählte, dass er bereits alle seiner drei Kinder eingeschult hat. Die Themen die dort besprochen werden, passen mittlerweile besser in mein jetziges Leben.
Wie auch in anderen Lebensbereichen erkenne ich, dass man sich von manchen Dingen in “fortgeschrittenem” Alter verabschieden muss. Nur dann ist man offen für Neues…

 

You may also like...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>